Leben

Auckland , Neuseeland

Bücherregale und Bollywood: Anpassung an Vielfalt

Auckland Libraries

October 24, 2013

Das Angebot des Bibliotheksdienstes passt sich an die größer werdende Vielfalt und den Informationsbedarf von morgen an

Ein Element des Plans des Stadtrats von Auckland, innerhalb von 30 Jahren zur lebenswertesten Stadt der Welt zu werden, umfasst kommunale Dienstleistungen wie Auckland Libraries, den größten Bibliotheksdienst auf der Südhalbkugel. Weil 40 Prozent der Einwohner außerhalb von Neuseeland geboren wurden und mehr als die Hälfte dieser Neuankömmlinge in den letzten zehn Jahren zugezogen ist, bedeutet es für Auckland Libraries eine große Herausforderung, mit der Vielfalt seiner Kundschaft Schritt zu halten. Dies macht es erforderlich, Angebote für eine junge Stadt zu entwickeln – die Einwohner sind im Mittel 34 Jahre alt – und unter anderem attraktive Bibliotheksprogramme für Kinder und junge Menschen vorzusehen.

Ein typisches Beispiel für die Arbeit von Auckland Libraries ist das jährliche Gemeinschaftsprogramm für Diwali, das hinduistische Lichtfest. 2011 umfasste das stadtweite Angebot eine Ausstellung mit Schaustücken im Zusammenhang mit dem Lichtfest, Workshops für Sari-Wickeln, Aufführungen mit Tänzen wie in indischen Spielfilmen, Ukulele-Konzerte, Familiengeschichten, indische traditionelle Speisen und Geschichtenerzählen. Spezielle Fragestunden wurden in der südasiatischen Gemeinschaft beworben und von hindisprachigen Moderatoren durchgeführt.

Auckland Librairies bemüht sich, mit der Vielfalt seiner Kundschaft Schritt zu halten. Die Organisation entstand in ihrer jetzigen Form 2010 als Teil des neu gebildeten Rats für den Großraum Auckland durch die Zusammenlegung von sieben öffentlichen Büchereien zu einem neuen regionalen Bibliotheksdienst. Die Definition spezieller Aufgaben gewährleistet eine Konzentration auf die Entwicklung von Ansätzen zur wirksamen Versorgung von Gemeinschaften, die sich durch besonders große Vielfalt auszeichnen.

Interne Mitarbeiternetzwerke, Sondersammlungen, digitale Dienste und eine Dienstleistungsentwicklungsabteilung helfen Auckland Libraries, den Informationsbedarf seiner vielfältigen Kundschaft zu decken. Dazu zählen Aktivitäten in anderen Sprachen als Englisch und Werbung für das breite Angebot an ethnischen und kulturellen Materialien (beispielsweise 2.200 Online-Tageszeitungen in 54 Sprachen aus der ganzen Welt, Bücher, DVDs und Zeitschriften in mehr als 40 verschiedenen Sprachen in Sprachsammlungen für bestimmte Gemeinschaften). Gemeinsam mit der Zweigstelle in Auckland des Verbands der Chinesen in Neuseeland hat der Bibliotheksdienst sogar eine spezielle Website namens Chinese Digital Community zur Pflege des chinesischen Erbes im Land eingerichtet.

Nach Auskunft von Abigael Vogt, Gruppenleiterin in der Abteilung für die Entwicklung multikultureller Dienstleistungen, ist der Schlüssel zum Erfolg ein Angebot, das „zugänglich, inklusiv und aufgeschlossen für die Bedürfnisse der Einwohner und Gemeinschaftsgruppen ist“. Damit dieses Ziel erreicht wird, arbeitet ihr Team mit örtlichen Büchereien zusammen, um die besonderen Bedürfnisse der Einwohner und Gruppen in den jeweiligen Gemeinschaften zu ermitteln und darauf zu reagieren. Schulgruppen und Gemeinschaftsorganisationen werden einbezogen, um durch Besuche und Auftritte zum Programm des Bibliotheksdienstes beizutragen.

„Die Auswahl unserer Aktivitäten bedeutet immer einen Spagat“, erläuterte Vogt. „Büchereien bemühen sich um einen exzellenten Kundendienst und möchten den Menschen etwas bieten. Gleichzeitig sollen sich alle Personen und Gemeinschaften in ihren Räumlichkeiten heimisch fühlen.“

Erfolg

Neben Diwali umfasst der jährliche Veranstaltungskalender von Auckland Libraries das chinesische Neujahrsfest nach dem Mondjahr, Sprachwochen für die samoanische Sprache und die Maori-Sprache, den Weltflüchtlingstag, Matariki (Neujahrsfest der Maori), den Waitangi-Tag (Jahrestag der Unterzeichnung des Vertrags von Waitangi, des Staatsgründungsdokuments von Neuseeland) und das Pasifika-Fest (Kulturfest der pazifischen Inselnationen). Die regelmäßigen Gemeinschafts- und Lernprogramme und Aktivitäten umfassen Geschichtenerzählen auf Mandarin und Samoanisch sowie Computerkurse auf Mandarin. Auckland Libraries entwickelt mit Partnerorganisationen Programme, um bestimmte Gemeinschaften anzusprechen, beispielsweise das partizipatorische Bildungsangebot Talanoa Pasifika für Schulkinder, in dessen Rahmen diese etwas über die pazifischen Kulturschätze im Museum von Auckland, Bibliotheksressourcen sowie allgemeinere pazifische Konzepte und Wissensparadigmen erfahren.

In Anerkennung des Beitrags von Auckland Libraries zum nationalen Aktionsprogramm zur Förderung von Vielfalt wurde der Bibliotheksdienst 2011 von der Menschenrechtskommission mit einem Neuseeländischen Vielfaltspreis ausgezeichnet.

Damit das auch bei Ihnen funktioniert:

  • Etablieren Sie einen intern Zuständigen oder eine Gruppe mit einem besonderen Schwerpunkt auf Zugang und Inklusion, um Ergebnisse für Neuankömmlinge und die unterschiedlichen Gemeinschaften zu erzielen.
  • Entwickeln Sie Projekte, die ein einheitliches Profil aller Büchereien gewährleisten, aber dennoch flexibel genug sind, um lokalen Themen und gemeinschaftsspezifischen Realitäten Rechnung zu tragen.
  • Nehmen Sie eine Führungsrolle ein, indem Sie Gemeinschaften einbinden und sich für die Entwicklung von Ressourcen und Dienstleistungen einsetzen.
  • Bieten Sie Möglichkeiten für die Vernetzung der Mitarbeiter und fördern Sie sie, damit ein Austausch über bewährte Beispiele für gute Praxis in Gang kommt und die institutionellen Kapazitäten für die effektive Erbringung von Dienstleistungen größer werden.

Newsletter


Kontakt:

Abigael Vogt, Auckland Libraries
Private Bag 92300
Auckland, New Zealand,
1142
Abigael.vogt(at)aucklandcity.govt.nz
http://www.aucklandlibraries.govt.nz



Aktuelle Gute Ideen

Saint Paul, Vereinigte Staaten
Wirtschaftliche Wiederbelebung von Stadtvierteln
Neighbourhood Development Center  

Paris, Frankreich
Die Chancenlücke für Jugendliche mit Migrationshintergrund schließen
Mozaïk RH   

Stockholm, Schweden
Förderung des Unternehmertums von Zuwanderern in Schweden
IFS  

Wheaton, Vereinigte Staaten
Vorbereitung auf den Erwerb der Staatsangehörigkeit
Montgomery College, Citizenship Preparation Program  

Köln, Deutschland
Förderung der Jugendbeschäftigung als Mittel zur Verwirklichung von Vielfaltszielen
Stadt Köln  

View all

Maytree