Verbinden

Hamburg, Deutschland

Hamburg. Mein Hafen. Deutschland. Mein Zuhause.

Freie und Hansestadt Hamburg

January 2, 2013

Eine Einbürgerungskampagne macht die deutsche Staatsbürgerschaft zum Schlüssel zur Integration für seit langem in der Stadt lebende ausländer

Die Boxweltmeisterin. Der Sternekoch. Der Fußballstar. Seite an Seite mit ihren „Einbürgerungslotsen“. Dies sind die Gesichter einer Kampagne der Freien und Hansestadt Hamburg mit dem Ziel, bei Personen mit Migrationshintergrund, die schon lange in der Stadt leben, für die deutsche Staatsbürgerschaft zu werben.

In einer Stadt mit 1,8 Millionen Einwohnern haben ungefähr 235.000 von ihnen nicht die deutsche Staatsangehörigkeit, obwohl mehr als die Hälfte aufgrund ihrer Aufenthaltsdauer in Deutschland die Kriterien für eine Einbürgerung erfüllt.

Das Motto der im November 2010 gestarteten Kampagne vermittelt die klare Botschaft, dass die Einbürgerung eine wichtige Voraussetzung für Integration und Zugehörigkeit ist:„Hamburg. Mein Hafen. Deutschland. Mein Zuhause.“

„Die Einbürgerung ist viel mehr als ein Verwaltungsakt. Sie ist das Bekenntnis zu unserem Staat und zu unserer Gesellschaft“, sagte Bürgermeister Olaf Scholz, „weil nur dann alle Möglichkeiten der Teilhabe bestehen“.

Die Stadt kooperiert mit der Türkischen Gemeinde Hamburg e.V. bei der Ausbildung freiwilliger Einbürgerungslotsen aus verschiedenen Migranten- Communities, die Interessierte auf ihrem Weg zur deutschen Staatsangehörigkeit beraten und begleiten. Die Einbürgerungslotsen helfen Personen, die wegen sprachlicher Barrieren, Angst vor dem bürokratischen Prozess oder fehlenden Wissens über die Vorteile der Einbürgerung zögern oder Orientierungshilfe benötigen.

Die Kampagne, die auch auf Plakatwänden in der ganzen Stadt erschien, umfasst eine Einbürgerungs-Website

Damit das auch bei Ihnen funktioniert:

  • Arbeiten Sie mit gut etablierten Partnern aus der Gemeinschaft zusammen, die über die Reputation und die Kontakte verfügen, um Freiwillige anziehen und betreuen zu können.
  • Investieren Sie in eine Kommunikationsstrategie, die gewährleistet, dass Sie ihre Zielgruppe erreichen und die angestrebte Wirkung erzielen.
  • Bieten Sie Informationen und alle erforderlichen Dokumente auf einer benutzerfreundlichen Website an, auf der Sie auch über Ihre Erfolge berichten können.
  • Informationen allein verringern nicht die Hürden für die Teilnahme. Bieten Sie individuelle Beratung und Betreuung sowie persönliche Gespräche an, in denen Sie Fragen beantworten und Orientierungshilfe geben.

Newsletter



Kontakt:

Doris Kersten Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration
Adolph-Schönfelder-Str. 5
Hamburg, Germany,
22083
Doris.Kersten@basfi.hamburg.de
http://www.einbuergerung.hamburg.de

Maytree