Verbinden

Dortmund, Deutschland

Partizipation, Politik und Wirkung

Migrations und Integrationsagentur der Stadt Dortmund

December 19, 2012

Der Kommunalpolitik ein Gesicht zu geben und einen Dialog in Gang zu bringen, führt zu mehr Partizipation

28 Prozent der Einwohner von Dortmund haben einen Migrationshintergrund, aber nur 5 Prozent sind im Stadtrat vertreten. Das heißt, sie sind klar unterrepräsentiert.

Dortmund ist kein Einzelfall. Im Rahmen einer vom Max-Planck-Institut zur Erforschung multireligiöser und multiethnischer Gesellschaften (mit der Heinrich-BöllStiftung und der Stiftung Mercator) 2011 durchgeführten Studie wurde auf die Kluft zwischen der politischen Führung in Deutschland und den Menschen hingewiesen, denen sie dienen soll. Obwohl Deutsche mit Migrationshintergrund fast 20 Prozent der Bevölkerung ausmachen, sind sie in den politischen Parteien, den Parlamenten und Ministerien in Deutschland nicht entsprechend vertreten.

Um in Dortmund die politische Beteiligung von Migratinnen und Migranten zu stärken, startete die Stadt im Rahmen ihres Masterplans Migration/Integration mit dem Integrationsrat der Stadt und ihrer Migrations- und Integrationsagentur das Projekt “Politik Mit-Wirkung”.

Kommunalpolitik ein Gesicht zu geben und einen Dialog in Gang zu bringen, sind die vorrangigen Strategien, um die Migrantengemeinschaften in Dortmund einzubeziehen. Mit Bezirksbürgermeistern, Verantwortlichen aus der Verwaltung und Kommunalpolitikern, die bereit sind, über ihre politische Laufbahn Auskunft zu geben, werden Informationsveranstaltungen durchgeführt. Um den Teilnehmern zu helfen, sich mit den Politikern zu identifizieren, werden bevorzugt Politiker mit Migrationshintergrund ausgewählt.

Im September 2011 fand im Bezirk Huckarde die erste Veranstaltung mit Einwohnerinnen und Einwohnern (mit und ohne Migrationshintergrund) und Vertreterinnen und Vertretern von drei politischen Parteien statt. In dem Austausch ging es um die Erfahrungen der politischen Partizipation, und welche Rolle der Migrationshintergrund dabei gespielt hat. Die Einschätzung der hohen Bedeutung

Damit das auch bei Ihnen funktioniert:

  • Finden Sie Menschen, die über ihre Erfahrungen berichten möchten und sich gegebenenfalls als Mentoren zur Verfügung stellen würden.
  • Binden Sie Politiker aus verschiedenen Teilen des politischen Spektrums ein, die vielleicht auch noch über unterschiedliche Erfahrungen in Bezug auf die Rolle ihres Migrationshintergrunds für ihre Arbeit verfügen.

Maytree